1 8 Skala Bemalte Figur frei -Eternal Summer- Rin Matsuoka1 87 Ferrari 156 F1 CMC15 anniversary model Chrome Silber (japan import)

14ct 3–5mm wei Reis Süwasser-Zuchtperle Klappbügel Ohrringe

1 12 HONDA VT250F nwhptx1110-Neues Spielzeug

Mitteldeutschland ist kein Klavierschlaraffenland. Der Klavierabend, einst eine sichere Bank, um die Säle zu füllen, ist für Konzertveranstalter hierzulande zum echten Sorgenkind geworden. Gegen die Publikumsmagneten Musiktheater (Semperoper Dresden) und Sinfoniekonzert (Gewandhaus Leipzig) kommt das Klavierrezital einfach nicht an, nicht in relativen Besucherzahlen und in absoluten schon gar nicht (wobei es dem Lieder- oder Kammermusikabend nicht anders ergeht).1 35MINIART gaz-aa Cargo Truck von Miniart1 10 FELGEN CORVETTE 2014 VORNE

Fürwahr ein beklagenswerter Zustand, an dem sich etwas ändern muss. Dachte sich zuletzt auch DresdenMusik, eine Marke der in München ansässigen Konzertagentur Alegria GmbH. Mit „Pianissimo“, einer in dieser Saison gestarteten Klavierreihe, soll alles besser werden. Dafür spricht zum einen die hippe Location – der 2017 wiedereröffnete, zentral gelegene Kulturpalast als stadtarchitektonisches Schmuckstück – als auch das Staraufgebot,1 12 Benelli TNT Titanium by Maisto1 14 2,4 GHz RC Rock Crawler Ferngesteuertes Auto 4WD Off Road RC Monster Truck (Farbe 4) das man sich an die Elbe holt. Mit Igor Levit, Daniel Barenboim und Grigory Sokolov wurde die klavierspielende Elite verpflichtet – entsprechend elitär gestaltete sich bei Barenboims Beethoven-Abend im Oktober auch die Auspreisung, mit satten 119 Euro in der Spitze. Ordentlich gefüllt war der Kulturpalast damals trotzdem, genau wie bei Igor Levit im November, obwohl die Auftritte beider Herren auf einen Wochentag fielen. Mehr Klavierfreunde kamen da erwartungsgemäß zu Khatia Buniatishvilis Darbietungen am vergangenen Samstag. Auf dem Programm standen Schuberts große B-Dur-Sonate, nach der Pause einige seiner Lieder in der Transkription von Franz Liszt und als Rausschmeißer dessen sechste Rhapsodie – die mit den berühmt-berüchtigten Oktavrepetitionen. Na denn!

Schuberts Sonaten-Schwanengesang geht die 31-jährige Georgierin sehr gemessen an, im Tempo an der Untergrenze und in der Artikulation mit einem unüberhörbaren Hang zur Weichzeichnung. Kann man so machen, führt gelegentlich auch zu aparten Klangmischungen, 1 14 Tank 119mm Alu silber mit Halterung1 16 Leopard 2A5, 27 MHz, 100% RTRwenn Farbtöne wie einem Aquarell ineinanderfließen. Viel mehr ist es aber leider nicht. Was Schubert mit dem riesenhaften Kopfsatz erzählen will – Buniatishvili findet in den zwanzig Minuten, die sie sich dafür Zeit lässt, keine schlüssige Antwort.

Genauso der zweite Satz, der, vom Andante sostenuto ins Larghissimo heruntergefahren, zur rhythmusbefreiten Klangmediation gerät, immer kurz davor, auf einer Pedalwolke davon zu schweben. Auch hier gilt: Kann man so machen, wenn denn klar bleibt, wo die Reise hingehen soll. Tut es aber nicht: In den Sätzen drei und vier, wo zumindest das Tempo stimmt, plätschert das Laufwerk und pappsättigt vordergründige Melodienschönheit. Dafür gibt’s zur Pause schon viel Applaus und Kusshände von Khatia.

Hälfte zwei erfordert dann eine ganz andere pianistische Betriebstemperatur. Nach dem „Ständchen“ und „Gretchen am Spinnrade“, geht’s im Drei-Personen-Drama des „Erlkönigs“ von Beginn an zur Sache. Da können im Oktavgewitter schon mal ein paar Töne danebengehen.1 18 Ferrari 250 GT Berlinetta1 20 Tyrrell 002 1971 British Gp Model Car by EBBRO Fehlgriffe sind im Eifer des Gefechts auch in der „Mazeppa“-Etüde verzeihlich, mangelnde Vorbereitung ist es allerdings nicht. Ein Eindruck, über den auch nicht mehr hinwegtäuschen kann, dass in der sechsten Ungarischen Rhapsodie das Schlussfeuerwerk halbwegs zündet. Viel Applaus, Mondlicht von Debussy und noch mehr Kusshände von Khatia.

14ct Gelb Gold Oval Brick Design Euro Hoop Ohrringe

1 12 HONDA VT250F nwhptx1110-Neues Spielzeug

von Simeon Holub1 43 Abarth Simca 1300 Le Mans 62 62 Balzarini Albert (S1307)1 50 Siku Ifor Williams Stock Trailer by Siku

Un, deux – un, deux, troi. Erinnerungen an meine Grundschulzeit nahe der französischen Grenze werden wach. Meine heutige Lehrerin habe ich jedoch gerade erst zufällig kennengelernt und bin ihr schon gefühlte hundert mal – excusez moi – auf die Füße getreten. Und eigentlich ist sie auch gar keine Tanzlehrerin, sondern privat hier auf dem französischen Volks-Tanzfest Fest-noz in den Gärten der Kathedrale von Quimper, Frankreich. Doch die Frau mittleren Alters hat mit ihrer strengen Art und ihrer nicht weniger strengen Frisur hervorragend in ihre Rolle gefunden. „Non, regarde là“ schimpft sie mit mir und deutet auf meine Füße.1 72 LVT(A)- 1 Saipan, 1944 Blau Beach 1 10 140cm Plüschtier Mädchen Weiche Teddybär Puppe Rag Doll Kind Geburtstag Plüschtier Geschenk

Von außen sah der Kreistanz so lustig und heiter aus. Hier drinnen ist die Stimmung eher kochend, wie beim Frühlingsopfer im Sacre du Printemps – und ich bin das Opfer. Begleitet von Schalmei, Dudelsack, Gitarre und Akkordeon beschwört die bretonische Sängerin Laute, die nicht gerade frankophon klingen. Wo bin ich hier eigentlich gelandet?

Den kleinen Finger bei den jeweiligen Nachbarn eingehakt drehen wir uns fortlaufend im Kreis. Vielleicht hat J. R. R. Tolkien hier seine Inspiration für die Hobbits im Auenland gefunden. Und endlich – irgendwann geschieht es doch noch: Ich werde selbst zum drolligen Hobbit und tanze.

So frustrierend der Anfang auch war, die Mühe hat sich gelohnt. Allmählich verstehe ich die Bekannten, die mir Woche um Woche erzählten, sie wären auch um halb drei nachts noch längst nicht müde vom Fest-noz. Denn hier vergisst man einfach die Zeit.10 ft Jumpking JumpPOD Deluxe Trampolin mit Gehäuse – 2016 Modell10 LED-Leuchten doppelt verglaste Objektivlupe 68MM8-mal Handlesevergrerungsgert, wei + blau

Die Tänze variieren ebenso schnell wie die Bandbesetzung, bis am Ende nur noch ein Dudelsack-Duo übrig bleibt, das unaufhörlich um die Wette plärrt. Anfangs noch erstaunt vom ungewöhnlichen Klang, habe ich mit zunehmender Uhrzeit Sorge um die Ruhestörung der Nachbarn. Doch als immaterielles Kulturerbe hat sich diese nächtliche Tanzveranstaltung in der Bretagne schon längst etabliert und wahrscheinlich sind die Anlieger selbst anwesend. Zumindest ist hier jeder willkommen.

So treffen Punks mit schwarzen Nietengürteln auf betagte Damen im hohen Alter. Alles kein Problem, Hauptsache du trinkst den Cidre aus der Keramiktasse (ehrlich!) und hältst dabei trotzdem noch den Takt: un, deux – un, deux, troi. 

14ct GelbGold Halskette ROLO 3,2mm Kette rund–Lnge Optionen 414651

1 12 HONDA VT250F nwhptx1110-Neues Spielzeug

von 10 x 8 Designer Weihnachts Geschenkanhnger, Geschenkkarten, Papieranhnger, Hnge Etiketten, Tags zu Weihnachten mit Tannen Wald Frohes Fest, Format 10 x 6,9cm10 x Quantity of Estes Dart Blau Orange Propeller Blades Props 5x Propellers - FAST FROM Orlando, Florida USA 10 Baby Benjamin Bear by Bearington

Am 10. September 1821 berichtet Ludwig von Beethoven seinem Verleger Tobias Haslinger von einem Traum: „Während ich nun schlummere, so träumte mir, ich reiste sehr weit, nicht weniger nach Syrien, nicht weniger nach Indien, wieder zurück nicht weniger nach Arabien, endlich kam ich gar nach Jerusalem.“ Besonders das ferne Indien beflügelte okzidentale Träume im Europa des 19. Jahrhunderts. Opern, Salonstücke und Gassenhauer waren mit dem süßen Duft unbekannter Fremde umhüllt. Tanz, Gesang und die atmosphärische Tanpura verleiteten zu traumhaften Projektionen. Heute muss man für diesen Traum gar nicht mehr weit reisen, denn es reicht für manches schon der Blick auf YouTube:

Längst schon ist Beethoven ganz real in der ganzen Welt unterwegs. Als Inbegriff westlicher Kunstmusik ist er im fernen Osten genau so zu Hause wie im Westen. Der Kanon klassischer Kunstmusik hat sich auf dem ganzen Erdkreis verbreitet. Das aber scheint auch Beethoven selbst, musikalischer Träumer der er war, schon geahnt zu haben. „Nun fiel mir während meiner Traumreise folgender Kanon ein: Eine einstimmige Melodie auf den Namen des zu beschwichtigenden Verlegers – ‚O, Tobias Haslinger‘.“ Mit diesem Rundgesang flog Beethoven also um die Welt.100 50 AFDK Farbe Wandbehang Tisch Tisch Tisch Wand Tisch Wand Tisch Tisch Computer Tisch Hinweis Tisch Falten Langlebig,100 50100 Card Monolith Deck Case, Emerald by Ultimate Guard

Um den Welthit „Für Elise“ rankt sich eine unermessliche Fülle an Interpretationen. Bürgerstöchter in Wohnzimmern, Reisende auf Flughafenklavieren, Trinker auf Leierkästen, in Orchesterfassungen, mit Chor, scherzhaft, klimpernd, sentimental, angeberisch; in tausend Stimmen vereint das Stück Musikkulturen. Zu fragen wieviel Beethoven in jeder dieser Stimmen noch steckt oder wieviel indische Improvisationskunst in diese Fassung von Debojyoti Chakraborty gelegt wurde, ist müßig. Undurchdringlich sind die Routen des Traumes, und jedes Stück gelangt früher oder später wieder bei sich selbst an: „Allein kaum erwachte ich, fort war der Kanon und es wollte mir nichts mehr davon ins Gedächtnis kommen.“

„Gemäß dem Gesetz der Ideenassoziation …“100 M Ascending Composites Kohlegewebe 200 g m² (Aero, Köper) 100 cm, Rolle 100 m100 per pack with envelopes Eternal Design Personalisierte Kinder Geburtstag Einladungen kbsi 14 100 per pack with envelopes

Zum Glück haben wir heute das weltumspannende Archiv YouTube und mit ihm eine Musik- und Interpretationsfülle, die Beethoven sich nicht hat träumen lassen – und das in den virtuellen Weiten heutiger Tage zu Netzfundstücken wie diesem führt. Wir klicken uns assoziativ von Video zu Video und entdecken die ungewöhnlichsten Dinge. Ein bisschen folgen wir dabei dem gleichen Gesetz wie der Komponist selbst, der seine Melodie wiederfand, indem er „die gestrige Traumreise wieder, jetzt wachend, fortsetzte“: „Siehe da“, schreibt er, „gemäß dem Gesetz der Ideenassoziation fiel mir wieder jener Kanon ein.“

Der erste internationale Beethovenpreis wurde 2015 übrigens an den Syrer Aeham Ahmad verliehen.

14K Gelb Gold 2,4mm Lite Gewicht Weizen Kette Halskette mit Karabinerverschluss–Lnge Optionen 41465161

1 12 HONDA VT250F nwhptx1110-Neues Spielzeug

Von 1000 Bingo Paper Cards (200 Books 5 Farbes Ea ) by heaven_shop1000 OPP-Blockbodenbeutel mit Siegelnaht Weihnachtsbeutel mit Sternen Gold 145x235mm Tüte Tütchen Beutel Bodenbeutel Teetüten Gewürzbeutel Keksbeutel1000 Piece Dragon Ball Z very large set 1000-L04 (japan import)

Wie Leuchttürme ragen sie auf vor dem weiten Horizont der klassischen Musik: Werke, die als „Meisterwerke“ betitelt, heiß geliebt und oft gespielt werden, die sich scheinbar unauslöschlich in den Kanon eingebrannt haben. Doch verstellen diese herausragenden Stücke manchmal den Blick auf ihre Umgebung, sodass andere Stücke, obwohl sie nicht völlig unbekannt und auch nicht zwangsläufig unterschätzt sind, in ihrem Umfeld untergehen. Hier nun unsere Top 5 der Werke, die im Schatten ihrer großen Geschwister stehen.

5. Bachs C-Dur-Fuge aus dem „Wohltemperierten Klavier“, Bd. 1

Es ist es ja nicht so, dass das „Wohltemperierte Klavier“ an sich unbekannt wäre. Doch hat vor allem ein Stück daraus den Sprung in die internationale Berühmtheit geschafft: das erste Präludium in C-Dur BWV 846 – eine minimalistische harmonische Meditation, über die Charles Gounod 130 Jahre später die berühmte „Ave Maria“-Melodie legte. Im Vergleich tut sich die C-Dur-Fuge, obwohl sie eigentlich mit dem Präludium zusammen ein Paar formiert, schon ein wenig schwerer. Symptomatisch dafür kann ein Konzert stehen, das ich neulich besuchte: Nachdem der Pianist als Zugabe das C-Dur-Präludium vollendet hatte, musste sich die zugehörige Fuge für einen kurzen Moment gegen den schon ansetzenden Applaus durchsetzen.

4. Mozarts kleine Gigue G-Dur KV 5741000 piece jigsaw puzzle life would like Nyan 2(51x73.5cm)1000 piece Prelude 1000-607 (japan import)

Das Gesamtwerk eines Komponisten wie Mozart ist so umfangreich, dass zwangsläufig manches im Schatten der (vielen!) Leuchtturm-Stücke steht. Völlig subjektiv greife ich diese faszinierende kleine Gigue heraus. Mozart bedient sich hier barocker Stilmittel, das Thema ähnelt einzelnen Themen von Händel und Bach. Gleichzeitig vermengt er den alten Kontrapunkt mit seinem individuellen Zugriff und schafft somit ein gewitztes, ziemlich zeitloses Stück mit ein paar metrischen Verwirrspielen.

3. Rachmaninows 4. Klavierkonzert

Im Vergleich mit seinem zweiten (1900/1901) und dritten (1909) Klavierkonzert wird das vierte selten gespielt: 1914 begann Rachmaninow die Komposition und beendete sie erst nach über zehn Jahren, dann revidierte er das Werk nochmals im Jahr 1941. Rachmaninows Musik klingt hier durchaus ‚moderner‘, auch ruppiger als in den vorangehenden Konzerten. Er reichert das Stück mit ungewöhnlicheren harmonischen Verbindungen an, und doch gibt es die gewohnten Höhepunkte und weit ausgespannten Melodiebögen. Vielleicht ist es diese Mischung, die das Stück stilistisch schwerer greifbar macht als seine vorangegangenen Konzerte.

2. Schumanns Lied „Auf einer Burg“ 1000 Stck Glorious Ansicht 81-975 (Japan-Import)1000 Stück Ziel Puzzle Master Morgengrauen (50x75cm)

Der Liederkreis op. 39, zu dem dieses Lied gehört, ist zwar einer der bekanntesten Schumann-Zyklen. Doch die „Mondnacht“ löste sich als Einzelstück aus dem Zyklus heraus und wurde über diesen Kontext hinaus berühmt. In diesem Sinne stehen einige der übrigen 11 Lieder des Zyklus zumindest ein bisschen in deren Schatten. Wiederum ganz subjektiv greife ich „Auf einer Burg“ heraus, an dem mich ganz besonders die reibungsvollen Klängen faszinieren, die Schumann auf den Worten „Krause“ und „Jahre“ erzeugt (und an den analogen späteren Stellen).

1. Tschaikowskis 2. Klavierkonzert

Dass Pjotr Iljitsch Tschaikowski mehrere Klavierkonzerte geschrieben hat, lässt sich leicht vergessen, wenn man sich die Spielplangestaltung der Konzertinstitutionen anschaut. Wenige Jahre nach seinem ersten Klavierkonzert b-Moll (1874/75) folgte 1879/80 sein zweites in G-Dur, das sich ebenso sehr zu hören lohnt! Nun könnte man natürlich sagen, dass das b-Moll-Konzert eben doch eine größere Fülle an markanten Momenten und einprägsamen Melodien hat, schon wenn man die Anfänge der beiden Konzerte vergleicht. Aber gleichzeitig kann man sich fragen: Sind einprägsame Melodien aufgrund ihrer kompositorischen Anlage einprägsam, oder weil wir sie seit Jahren, seit Generationen immer wieder hören, sie lieb gewonnen haben und sie sich somit schlicht und einfach in unser musikalisches Gedächtnis eingeprägt haben?

Wie auch immer: Die Faktoren, warum ein Stück enorme Bekanntheit erlangt, ein anderes aber nicht, sind vielfältig und komplex, und oft nicht völlig nachzuvollziehen. Freuen wir uns also über viele tolle „Leuchttürme“ – und darüber, dass es daneben noch viel mehr zu entdecken gibt!

10-1244 Shirakawa fragrant Grün 1000pcs (japan import)

15 products 053 501 5-pack Dora path all-in-one drawing instrument (japan import)

1 12 HONDA VT250F nwhptx1110-Neues Spielzeug

Von 107A53542A - Sanwa SRG-CR Servo (9.0kgcm 0.07s 40 6V)1080P with 2 Batteries Goolsky CSJ S166GPS Drohne mit Kamera 1080P Follow me Auto Rückkehr nach Hause WiFi FPV Live Video Geste Fotos RC Quadcopter für Erwachsene (2 Batterien)

Musik hören ist einfach. Musik an, Ohren auf, fertig. Wirklich, das war’s? Obwohl wir ständig von Musik umgeben sind und ihr zuhören, quasi unser tägliches Brot, frage ich mich doch wie das funktioniert. Wie hört man „richtig“ zu? Schließlich müssen wir es ja können, wenn wir über sie urteilen wollen.

Problem 1: Wieso, weshalb, warum?

Zuerst einmal muss die Maxime differenziert werden. Höre ich Musik, weil ich über ihre Qualität ein Urteil fällen will? Oder aus Lust oder Interesse an ihr, weil ich die Interpretation oder die Künstlerin mag oder Entspannung suche?

Laut der Musikvermittlerin Barbara Balba Weber ist die klassische Musikwelt bis heute noch von einer Kategorisierung der Nachkriegszeit geprägt. Danach teilen sich die Hörer in Experten und Ungebildete auf. Die Einen hören Musik um der Struktur willen, die Anderen wegen den Emotionen, die dabei in ihnen ausgelöst werden. Ich habe aber nicht das Gefühl, dass sich das so einfach definieren und erklären lässt.

Problem 2: Hirn an10K Gelb Gold verstellbar 1mm quadratisch Weizen Kette Halskette Hummer Claw Schlieung–56cm10Mtr 1000cmx150cm Luxuriös 100% Baumwolle schwer Leinwand Stoff handwerk-material - Staubiges Minze - 10Mtr 1000cmx150cm

Musik ist nicht nur die flüchtigste aller Künste, sondern auch unendlich komplex. Das ist keine Neuheit. Aber deshalb brüten wir über Autographen, vergraben unsere Köpfe in musiktheoretischen Schriften, studieren die Geschichte und musikalische Struktur, philosophieren über das politische und soziale Umfeld. Alles, um den Grund für ihre Kraft zu finden. Doch gelingt das? Manchmal habe ich das Gefühl, je mehr wir wissen, desto weniger einfach ist die Musik. Je mehr ich versuche sie durch ratio zu begreifen, desto mehr entzieht sich ihre Gesamtheit und Magie. Übrig bleiben einzelne Noten in einem Käfig von tonalen Beziehungen. Das Wissen über Musik kann also den Hörspaß beeinträchtigen, es kann ihn aber auch fördern oder kaltlassen.

Problem 3: All these feelings

Drehen wir den Spieß um: Wir schalten den Kopf aus und konzentrieren uns rein auf die inneren Empfindungen. Können wir nun mitfühlen, ohne dabei das Musikstück selbst, den Rahmen, zu vergessen? Kann es sein, dass wir die Musik mit unseren Emotionen übermalen und verdrängen?

Ein Vorschlag10x Weiß φ228cm TtS 10er Tischdecke Polyester Tischtuch Tafeltuch Leinendecke Hochzeit Party Garten Küche Esszimmer φ228cm,10x Weiß 11 Game by ElfinWerks

Musikpsychologe Andreas C. Lehmann wagt eine steile These: „Man kann allgemeiner vermuten, dass die Ablehnung einer bestimmten Musik aufgrund fehlender Kategoriesysteme, unzureichend ausgebildeter kognitiver Werkzeuge zur angemessenen Verarbeitung, falscher Wahrnehmungserwartungen oder wegen misslungener Funktionalisierung des Gehörten erfolgt.“ Können wir Musik nicht auch aus anderen Gründen ablehnen? Weil sie uns nervt oder banal erscheint, weil wir mit ihr etwas assoziieren, das in uns Unbehagen auslöst?

Vielleicht ist das, was uns fehlt die Geduld. Mit uns und mit der Musik. Wenn wir uns zu sehr auf das „richtige“ Hören versteifen, ist die Musik schneller weg, als sie erklingt. Trotzdem sollten wir akzeptieren, das sich nicht jedes Werk beim ersten Hören in seiner Gänze erfassen lässt.

11,1 V LiPo-Batterie, Power 2600mAh 20C wiederaufladbare LiPo-Batterie mit Plug & Balance-Ladegerät EU-Stecker für RC-Stiefel111389 - Steiff - Fynn Teddybär

15011055cm WNUVB Löwenschaufel mit aufblasbarem Pool für Kinder

1 12 HONDA VT250F nwhptx1110-Neues Spielzeug

Von 12 Badger Plush Stuffed Animal Toy by Cabin Critters12 GI Joe vs Cobra Grunt

Musikjournalistischer Alltag? In letzter Zeit so gut wie nicht vorhanden. Die vergangenen fünf Monate habe ich im Auslandssemester verbracht. Natürlich war ich dort auch ab und an in der Oper oder im Konzert, geschrieben habe ich aber selten darüber. Die Prioritäten waren umsortiert: An die Stelle vom Schreiben über Musik traten eine neue Sprache und mir unbekannte Orte.

Trotzdem habe ich mir immer wieder eine Frage gestellt, die nun Zeit und genügend Distanz endlich zugelassen haben:

Warum bin ich Musikjournalistin? Kann ich damit in irgendeiner Form die Welt verbessern? Sollte ich nicht lieber einen Beruf ergreifen, der eine größere gesellschaftliche „Relevanz“ besitzt wie Ärztin, Aktivistin oder Politikerin? Claudio Abbado meinte einmal, alle Musikkritiker sollten besser Metzger werden. Hatte er Recht?

Braucht jeder Beruf „Relevanz“?

Wann ist ein Beruf nützlich, sinnvoll, wichtig? Wenn er gesellschaftliche „Relevanz“ hat und das Potenzial, Menschen, Institutionen und Umstände zu ändern? Aber muss das wirklich jeder Beruf? Die „Relevanz“ erreicht doch gerade in der Kunst eine andere Ebene. Was ist eine Gesellschaft ohne Kunst? Ist es nicht daher zwingend notwendig, dass Kunst und auch die Kritik an ihr zweckfrei stattfinden können?

Musikjournalismus kann mit Kenntnissen über Repertoire und Historie eine qualifizierte Zweitmeinung liefern. Er analysiert und seziert die Musik, zerstückelt sie in alle Einzelteile, um sie dann wieder zu einer großen Abstraktion zusammenzusetzen. So kann er das erhellen, was im Dunkeln liegt, Unverständnis und Vorurteil durch Ordnung aus dem Weg räumen. Meine Arbeit als Musikjournalistin halte ich für sinnvoll. Gerade in politisch stürmischen Zeiten brauchen wir Kunst. Als Sandkasten, wo wir die Freiheit haben, Burgen zu bauen und sie wieder zu zerstören und als Form der Kritik.

150cm x 250cm- 59\ Tischdecke grau-Gold gestreift, 150cm x 250cm (oval)